Information cookies

Diese Seite und eventuell eingebundene Services verwendet Cookies und ähnliche Technologien wie beispielsweise HTML5 Storage oder Local Shared Objects (nachfolgend insgesamt „Cookies“ genannt), um Präferenzen der Nutzer erkennen und die Webseiten optimal gestalten zu können. Dies ermöglicht eine Erleichterung der Navigation und ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit einer Website.
Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese können genutzt werden, um festzustellen, ob von Ihrem Endgerät bereits eine Kommunikation zu unseren Seiten bestanden hat. Es wird lediglich das Cookie auf Ihrem Endgerät identifiziert. Personenbezogene Daten können dann in Cookies gespeichert werden, wenn Sie zugestimmt haben oder dies technisch unbedingt erforderlich ist, z. B. die Darstellung der Webseite zu ermöglichen.
Wenn Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Nutzung und Speicherung von Cookies auf Ihrem Endgerät zu. Sie können unsere Website aber auch ohne Cookies betrachten. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrem Endgerät verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Auf Ihrem Endgerät können Sie bereits gesetzte Cookies jederzeit löschen. Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser bzw. Endgeräte Herstellers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dieses aber zu Funktionseinschränkungen unserer Angebote führen.

Abpaddeln 2016

Zum traditionellen Eisbeinessen trafen sich bei lauschigem Novemberwetter 15 todesmutige Süd-Kanuten, um die Überfahrt nach Radewege zu bewältigen. 4 Einer und das zum geplanten Eisbein passende Dickschiff wurden dafür ins Wasser geschmissen.

Nach der Auszählung der Mitstreiter war klar, daß unser 8er vollbesetzt sein würde mit - logischerweise - 10 Mann. So war nicht nur ausreichend Motorisierung vorhanden, sondern der Kahn lief auch sehr satt durch die See.

 

Die Süd-Prozession freute sich über einen nahezu privaten Beetzsee und nur die vereinzelten Angler mussten unsere Sangeskünste erdulden. Da sage einer, Angeln sei ungefährlich.

 

In der Fischerhütte in Radewege wartete dann die bestellte Sportlernahrung, die das erpaddelte Kaloriendefizit in mehrfacher Potenz wieder ausglich. Wir mussten ja schließlich auch wieder zurück.

 

In größter Eile wurde dann nach Einnahme eines kleinen, beinahe brennbaren Kräutergetränkes die Rückfahrt oder besser Rückflucht angetreten, denn ein Regengebiet in der gefühlten Stärke des „Hurrican Andrew“ raste auf uns zu - jedenfalls laut Wetter-App. Ein Teil von uns wurde dann auch nass, nämlich die Träger der Regenbekleidung, die sich darunter ordentlich einen abschwitzten. 

 

Der Rest kam trocken wieder im Heimathafen an und somit war der Veranstaltungskalender 2016 erfolgreich abgearbeitet. Auf dem Heimweg gab es dann sogar noch den versprochenen Regen.

 

Weiter geht mit dem Neujahrspaddeln 2017 - wenn es die Witterung erlaubt.

 

IMG 20161105 101048039
IMG 20161105 101051102
IMG 20161105 101054390
IMG 20161105 101318202
IMG 20161105 102602402
IMG 20161105 102616795
IMG 20161105 130307088
IMG 20161105 130311748
IMG 20161105 130322641
IMG 20161105 141625602
IMG 20161105 141629288
IMG 20161105 141633743
IMG 20161105 141850284
IMG 20161105 141855744