Information cookies

Diese Seite und eventuell eingebundene Services verwendet Cookies und ähnliche Technologien wie beispielsweise HTML5 Storage oder Local Shared Objects (nachfolgend insgesamt „Cookies“ genannt), um Präferenzen der Nutzer erkennen und die Webseiten optimal gestalten zu können. Dies ermöglicht eine Erleichterung der Navigation und ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit einer Website.
Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese können genutzt werden, um festzustellen, ob von Ihrem Endgerät bereits eine Kommunikation zu unseren Seiten bestanden hat. Es wird lediglich das Cookie auf Ihrem Endgerät identifiziert. Personenbezogene Daten können dann in Cookies gespeichert werden, wenn Sie zugestimmt haben oder dies technisch unbedingt erforderlich ist, z. B. die Darstellung der Webseite zu ermöglichen.
Wenn Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Nutzung und Speicherung von Cookies auf Ihrem Endgerät zu. Sie können unsere Website aber auch ohne Cookies betrachten. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrem Endgerät verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Auf Ihrem Endgerät können Sie bereits gesetzte Cookies jederzeit löschen. Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser bzw. Endgeräte Herstellers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dieses aber zu Funktionseinschränkungen unserer Angebote führen.

Kanumarathon 2017

24. Kanumarathon 2017 am 23.9.2017

„Klein aber fein“ hätte es heißen können, als am Samstag eine bunt gemischte Schar von 30 Paddlern den Marathon unter die Löffel nahmen.

Die erneute Terminkollision mit dem „1000 Seen-Marathon“ war sicher wieder nicht ganz unschuldig an den fehlenden Staus auf den Zugangsstraßen zum Vereinsgelände.

Vor Ort waren aber neben voll motivierten Paddlern auch teils recht flotte Boote. Die Wanderboote heutzutage könnte man glatt seitlich an ein Dach nageln und mit einem Fallrohr versehen. 

Auch wenn dadurch in vielen Wettkämpfen erneut recht früh klare Verhältnisse vorlagen, so kann gleichzeitig ziemlich sicher davon ausgegangen werden, daß die Einläufe mit völlig identischen Booten wahrscheinlich auch nicht anders ausgesehen hatten. Zumindest vorne waren nämlich nicht nur die schnellsten Boote sondern definitiv auch wirklich gute Kanuten.

Jedenfalls durften alle Starter problemlose Wetterbedingungen erleben, was ja vor allem bei der Passage des Plauer See’s durchaus hilfreich ist. Bei zum Vorjahr rückläufigem Pflanzenwuchs war so der motorisierte Bootsverkehr noch das größte Hindernis - wirkliche Probleme gab es aber nicht. 

Im Ziel konnte man nach der linsensuppen-basierten Körpererwärmung schnell die Resultate durchschauen und hier fand man in der Spitze doch recht flotte Ergebnisse. Wir haben nun nicht mehr sämtliche Zahlen aus 24 Jahren aber die 1h20min im K2-Mixed und K1 der Männer dürften Streckenrekorde darstellen.

Den einzigen Süd-Sieg heimste Gerrit ein und auch Helmut schaffte als Zweiter den Sprung auf das ebenerdige und rasenfarbene Podium.

In gemütlicher Atmosphere ging der Nachmittag dann zu Ende und größere Beschwerden oder Kentermeldungen wurden uns nicht zugetragen. 

Nächstes Jahr soll es dann wirklich die Silberne Austragung werden und das was in unserer Macht steht, um dann eine vollere Hütte zu haben, wollen wir auch tun.

 

Sport frei!

 

Ergebnis

 

DSC 4852
DSC 4794
DSC 4691
DSC 4773
DSC 4695
DSC 4742
DSC 4866
DSC 4817
DSC 4732
DSC 4667
DSC 4804
DSC 4693
DSC 4824
DSC 4699
DSC 4821
DSC 4703
DSC 4907
DSC 4790
DSC 4700
DSC 4850

 

Alle unsere Bilder findet hier dann unter folgendem Link: (kann etwas Ladezeit verursachen!)

Gallerie Kanumarathon 2017